Eine Staubsaugeranlage macht nicht nur sauber, sondern rein.

Allergiker kennen es: um dauernde Niesanfälle und Juckreiz im Hals zu vermeiden, müssen täglich alle Wohnräume gesaugt werden.
Allerdings gelangen bei jedem herkömmlichen Staubsauger trotz allem kleinste Staubpartikel in die Raumluft. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Symptome trotz regelmäßigem Staubsaugen auftreten. Zentralstaubsaugeranlagen sind viel effektiver als herkömmliche Staubsauger. Allergieauslösende Stoffe, Bakterien, Viren und Schimmelsporen können aus den Wohnräumen beseitigt werden.

 

Die Anlage

Damit die Anlage funktioniert, müssen alle Räume mit Vakuumsteckdosen ausgestattet werden. Dort lässt sich ein Saugschlauch einstecken und wie ein gewöhnlicher Staubsauger genutzt werden.
In den Wänden befinden sich Rohre, die die Staubpartikel in einen Sammelbehälter befördern. Dieser kann beispielsweise im Keller oder in der Garage aufgestellt werden.
Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich das nervige Schleppen des Geräts spart und das Staubsaugen dadurch viel unkomplizierter wird.